Schulabschlüsse, 2. Bildungsweg

Fotolia

Schulabschlüsse an der VHS Andernach

Vorbereitungslehrgang zum Sekundarabschluss I

Mittlere Reife, Tageskurs


Die Lehrgänge zum Realschulabschluss haben sich in den letzten Jahren in Ihren Unterrichtsinhalten kaum verändert, doch eine Umstrukturierung der Interessengruppe hat uns dazu angeregt, den Unterricht vom Abend verstärkt auf den Vormittag zu verlegen. Zur Zeit bieten wir daher keinen Lehrgang in Teilzeit am Abend mehr an.

Waren es früher berufstätige Erwachsene, die in Abendkursen an der Volkshochschule einen Schulabschluss nachholen wollten, sind es heute überwiegend Jugendliche, bzw. junge Erwachsene, die oftmals durch familiäre oder persönliche Krisensituationen im ersten Bildungsweg gescheitert sind und durch Ihre Teilnahme einen wichtigen Schritt vorwärts zu einem Neuanfang hinsichtlich beruflicher Qualifikation, aber auch privater Persönlichkeitsentwicklung, machen, wenn auch zunächst einmal kein einfacher:

„Als ich hier anfing, sah ich nur diese langen 18 Monate vor mir, all‘ diese scheinbar unnützen Regeln, denen man sich mal wieder unterwerfen muss. Dann jeden Tag hier sitzen zu müssen. Dinge lernen, die einen eigentlich nicht interessieren und dann noch den Druck meiner Eltern im Rücken. All das hab ich ja schon auf der Regelschule durchmachen müssen, und, ja, ich bin gescheitert dort. Das wollte ich nicht nochmals erleben und ich hab durchgehalten und es geschafft, vor allem mit einem super Notendurchschnitt. Somit habe ich alle Möglichkeiten, was aus mir zu machen, sogar das Abitur.“

Mit dieser Aussage hat die Teilnehmerin den Nagel auf den Kopf getroffen, denn man bekommt auch an der VHS Andernach nichts geschenkt, und, ja, es gibt Regeln ,an die man sich halten sollte. Dazu gehören vor allem eine regelmäßige Anwesenheit, die täglich von den Fachdozenten festgehalten wird, die Bereitschaft, sich im Unterricht mit einzubringen und letzten Endes entscheiden dann die erbrachten Leistungen über Erfolg oder Misserfolg im Lehrgang.

Etwa 30% verlassen den Lehrgang vorzeitig weil sie unter anderem ihr eigentliches Ziel völlig aus den Augen verloren haben, bzw. werden aufgrund mangelnder Arbeitseinstellung, schlechter Noten oder aber zu hoher Fehlzeiten ausgeschult.

Immerhin bestehen ca. 70% die Abschlussprüfung erfolgreich und erreichen nach 18 Monaten schließlich das angestrebte Lehrgangsziel und damit ihren Realschulabschluss.

Was muss ich sonst noch wissen?

Die Volkshochschule Andernach bietet jeweils 2 x im Jahr einen 18 monatigen Tageslehrgang (3 Semester) zur Mittleren Reife an: zu Beginn des Frühjahrsemesters im Februar, und zum Herbstsemester ca. 2-3 Wochen nach den Sommerferien. Die Bewerbungsunterlagen sind unter dem entsprechenden Link als PDF-Formular hinterlegt und können ausgedruckt werden. Eine Online-Bewerbung ist aufgrund der beizulegenden Unterlagen nicht möglich.

Die Bewerbungsunterlagen werden nur vollständig entgegengenommen. Achten Sie bitte darauf, dass alle Zeugnisse in beglaubigter Kopie vorliegen und die Meldebescheinigung aktuell ist und im Original vorliegt.

Außerdem müssen Sie noch 2 Passbilder und einen aktuellen und aussagekräftigen Lebenslauf einreichen.

BewerberInnen unter 18 Jahren können nur berücksichtigt werden, sofern sie nicht mehr schulpflichtig sind.

Etwa 2-3 Wochen vor Lehrgangsbeginn erhalten Sie dann, sofern Ihre Bewerbung berücksichtigt wird, von der VHS Andernach eine schriftliche Einladung zur Informationsveranstaltung, deren Besuch für jeden Teilnehmer Pflicht ist.
Gleichzeitig müssen Sie an diesem Termin eine Anzahlung von 50,00 € entrichten, die Ihnen auf die erste Semesterrechnung angerechnet wird und ohne die eine Teilnahme am Lehrgang nicht möglich ist.

All jene, die nicht für die Aufnahme im Lehrgang vorgesehen werden können, erhalten eine schriftliche Absage. An dieser Stelle weisen wir darauf hin, dass Interessenten aus Andernach und Umgebung bei der Bewerbung den Vorzug erhalten.

Der Unterricht findet im Schulungszentrum Augsbergweg 11, 56626 Andernach, statt.

DOWNLOAD: Bewerbungsbogen Mittlere Reife (ca. 5 MB)



Ein neuer Lehrgang zur Mittleren Reife beginnt voraussichtlich
wieder im Februar 2018 (Frühjahrsemester). Bewerbungsbögen
befinden sich im Download-Bereich als PDF-Datei.

Bitte senden Sie Ihre Unterlagen zum Sekundarabschluss I
an die VHS-Geschäftsstelle:

Volkshochschule Andernach
Am Stadtgraben 29
56626 Andernach

Haben Sie weitere Fragen? Rufen Sie uns einfach an!


Michael Kreutz, Lehrgangsleiter
02632/922-162
michael.kreutz@andernach.de

Rolf Zervas, Verwaltung
02632/922-269 (Mo. - Do. ab 14.00 Uhr)
rolf.zervas@andernach.de

Zur Zeit laufen folgende Lehrgänge zum Sekundarabschluss I:

In Planung:         Sekundarabschluss, 37. Vollzeitlehrgang (Bewerbungsphase)
Begonnen:     1. Semester: Sekundarbaschluss, 36. Vollzeitlehrgang
Fortführung:  2. Semester: Sekundarbaschluss, 35. Vollzeitlehrgang
Fortführung:  3. Semester: Sekundarbaschluss, 34. Vollzeitlehrgang


_____________________________________________________________________

Vorbereitungslehrgang zur Erlangung der Berufsreife

Hauptschulabschluss, Teilzeitkurs

Der Hauptschulabschluss, so nannte man ihn früher, heute sagt man auch Abschluss zum Erwerb der Berufsreife, ist der erste wichtige Schritt in der schulischen Laufbahn eines Jugendlichen auf dem Weg ins Berufsleben und grundlegende Voraussetzung für den Besuch einer weiterführenden Schule.

Ein gutes Abschlusszeugnis öffnet dazu Tür und Tor. Gründliche Kenntnisse im schriftlichen und mündlichen Umgang mit der deutschen Sprache und im Rechnen, dazu eine gute Allgemeinbildung sind somit ein absolutes MUSS, um auch im Berufsleben erfolgreich Fuß zu fassen.

Für alle, die bisher keine Möglichkeit hatten einen solchen Abschluss an der Regelschule zu erwerben, bietet der Zweite Bildungsweg auch eine zweite Chance, wobei die Volkshochulen auf diesem Gebiet schon seit vielen Jahrzehnten absolute Pionierarbeit leisten.

In kompakter Form - der Lehrgang dauert maximal 9 Monate, unterrichtet wird in kleinen überschaubaren Gruppen - versuchen wir diese Ziele gemeinsam mit den TeilnehmerInnen zu erreichen.

Dabei beschränken wir uns auf den wesentlichen Unterrichtsstoff innerhalb der beiden Hauptfächer Deutsch und Mathematik, sowie den Nebenfächern Biologie, Geschichte, Sozialkunde und Erdkunde.


Die Leistungen werden nach einigen Monaten zunächst in einem Zwischenzeugnis festgehalten, das auch darüber entscheidet, wer weiter am Lehrgang teilnehmen kann oder auch nicht.

Ein Zeugnis über die Abschlussnoten, die sich aus allen im Lehrgang erzielten Leistungen zusammensetzen, entscheidet dann schließlich über die Zulassung zur Prüfung. Die endgültige Entscheidung darüber trifft dann die Klassenkonferenz.

Der Lehrgang endet mit einer schriftlichen und mündlichen Abschlussprüfung, die durch die unterrichtenden Lehrkräfte und Vertretern der Schulaufsichtsbehörde durchgeführt wird, unterstützt werden wir hierbei seit vielen Jahren von der St. Thomas Realschule Plus, in deren Räumlichkeiten auch der Unterricht stattfindet.

Diese Prüfungssituation ist für viele TeilnehmerInnen oft ungewohnt, da viele noch nie an einer vergleichbaren Situation teilgenommen haben. Somit ist es uns ein weiteres Ziel, bestehende Ängste abzubauen und mit Rat und Tat zur Seite zu stehen, auch, wenn es im Lehrgang mal nicht so recht klappen will.

Doch die beste Motivation hilft nichts, wenn der eigene Wille nicht da ist, um das Ziel zu erreichen. Ein klein wenig Zeit und Arbeit muss man deshalb doch in den Lehrgang investieren, und das lohnt sich spätestens dann, wenn man das Abschlusszeugnis in den Händen halten darf.
Was sollte ich noch alles über den Lehrgang wissen?

Der Lehrgang zur Erlangung der Berufsreife (Hauptschulabschluss) startet in der Regel Ende Oktober, die Abschlussprüfung findet dann unmittelbar vor den Sommerferien des darauffolgenden Jahres statt.

Unterrichtszeit und-Tage legen wir nach Absprache mit den TeilnehmerInnen zu Beginn des Lehrgangs fest, wobei sich in den vergangenen Jahren eine Verlagerung der Anfangszeiten vom Abend auf den Nachmittag bewährt hat.

Die Bewerbungsformulare sind unter dem entsprechenden Link als PDF-Formular hinterlegt und können ausgedruckt werden. Dazu gehört auch ein Infoblatt mit den wichtigsten Daten rund um den Kurs, außerdem ein Stadtplan mit dem eingezeichneten Unterrichtsort zur Orientierung. Bewerbungsunterlagen werden nur vollzählig entgegengenommen.

Achten Sie bitte darauf, dass alle Zeugnisse in beglaubigter Kopie vorliegen (d.h. mit einem amtlichen Stempel versehen sind) und die Meldebescheinigung aktuell ist und im Original vorliegt. Außerdem müssen Sie noch 2 Passbilder und einen aktuellen und aussagekräftigen Lebenslauf einreichen.

BewerberInnen, die unter 18 Jahre alt und noch schulpflichtig sind, können nicht berücksichtigt werden. Hier bestehen Ausnahmeregelungen, die zu besprechen sind.

Alle BewerberInnen erhalten ca. zwei Wochen vor Lehrgangsbeginn eine schriftliche Einladung zur Infoveranstaltung, in der nochmals alles rund um den Lehrgang ausführlich erklärt wird.

Ebenso werden wir dann gemeinsam die einzelnen Unterrichtstage und die Zeiten festlegen. Die Teilnahme an dieser Veranstaltung, die ca. eine Stunde dauert, ist für alle Pflicht.

Der Unterricht findet in den Räumlichkeiten der St. Thomas Realschule Plus in Andernach statt und nicht in der Geschäftsstelle der VHS.


DOWNLOAD: Bewerbungsbogen Hauptschulabschluss (ca. 5 MB)



Ein neuer Vorbereitungskurs ist wieder geplant ab 16.10.2017.

Voraussetzung für die Kursdurchführung ist eine Mindestteilnehmerzahl
von 15 Bewerberinnen oder Bewerbern.

Bitte senden Sie Ihre Unterlagen zum Hauptschulabschluss an folgende Anschrift:

Volkshochschule Andernach
Am Stadtgraben 29
56626 Andernach

Haben Sie weitere Fragen? Rufen Sie uns einfach an!

Michael Kreutz, Lehrgangsleiter
02632/922-162
michael.kreutz@andernach.de

Rolf Zervas, Verwaltung
02632/922-269 (Mo. - Do. ab 14.00 Uhr)
rolf.zervas@andernach.de

Zur Zeit laufen folgende Lehrgänge zur Berufsreife (Hauptschulabschluss):

In Planung:    34. Vorbereitungslehrgang zur Berufsreife
Beendet:       
33. Vorbereitungslehrgang zur Berufsreife